Straßen in Herne

Holsterhauser Straße

Erwähnung: siehe Historie
Stadtteile: Herne-Mitte, Eickel
Ortsteile: Holsterhausen
Link zum Geoportal

Verzeichnis im Gemeinde-Atlas Eickel von 1823 als „Landrath von Ungern Allee“, Verzeichnis im Gemeinde-Atlas Holsterhausen 1823, Verzeichnis im Gemeindeatlas Herne von 1823; Allee-Straße (Eickel, von der Königstraße bis zur Dorstener Straße, Benennung vor 1893); Herner Straße (Holsterhausen, von der Dorstener Straße bis zur Stadtgrenze Alt-Herne, Benennung am 16. April 1903); Holsterhauser Straße (Eickel, Benennung um 1910); Holsterhauser Straße (Holsterhausen, Umbenennung der Herner Straße am 18. April 1926); Shamrockstraße (Herne, im von Wanne-Eickel eingemeindeten Gebiet, Umbenennung in Holsterhauser Straße am 28. April 1926); Im Hasenkamp (Holsterhauser, Begradigung der Holsterhauser Straße und Umbenennung des alten Teilstücks am 25. November 1936); Eickeler Straße (Herne, Benennung am 19. Oktober 1951, Umbenennung am 9. Dezember 1974)

Die Straße ist nach der ehemaligen Gemeinde Holsterhausen benannt. „Holt“ bezeichnet vermutlich ein Gebüsch, einen Hoch- oder Niederwald, „setter“ bzw. „sitten“ = das Sitzen und „husen“ bedeutet hausen, wohnen, siedeln. Demnach war dieser Stadtteil ursprünglich eine Siedlung im oder am Wald.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte ans Stadtarchiv.


Quelle: "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße"
Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen
bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt
Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997

Straßen
2017-01-09