Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:

Veranstaltungen im Schloss

Schloss Strünkede

Marc Chagall (1887-1985) war ein Künstler, dessen fantasievolle, farbenreiche Bilder bis heute sehr beliebt sind. Er kam aus einer einfachen jüdischen Familie in Weißrussland, verbrachte aber die größte Zeit seines Lebens in Frankreich. Sein Werk spiegelte stets auch sein Leben wider, und Chagall mischte darin detailreich die heimatliche russische Volkskunst mit Elementen der Avantgardekunst. So malte er in seinem ganz eigenen, märchenhaften Stil bizarre Szenen, nostalgische Kindheitserinnerungen und verträumte Liebespaare, zudem widmete er sich jüdischen und christlichen Motiven. Lassen Sie sich anhand vieler Bildbeispiele vom bunten Werk des Malerpoeten Chagall verzaubern!

Donnerstag, 26. Oktober 2023, 19 Uhr
Referentin: Dr. Birgit Poppe
Eintritt frei

Eine Veranstaltung des Fördervereins „Freunde des Emschertal-Museums Herne“

"Skandal! Verschmäht, verlacht und verboten - Kunst als Provokation"

Ungewohnt starke Farben, neue Formgebungen und provokative Anspielungen - Kunst kann ästhetisch schön und erhebend sein, manchmal ist sie aber auch überraschend fremd, herausfordernd, brüskierend oder sogar abstoßend. So gab es in den verschiedenen Epochen immer wieder innovative Werke, die nicht der Tradition entsprachen und in der Gesellschaft für Aufsehen sorgten. Dazu gehörten neben blasphemischer Kunst auch sexuelle Skandale oder ästhetische und politische Grenzüberschreitungen, Künstler und Künstlerinnen brachen mit bisherigen Tabus und galten als revolutionär, ihre Bilder als nicht annehmbar. Daher wurden sie verschmäht, verlacht und verboten, ehe sie später oft doch noch Akzeptanz fanden, eventuell sogar bahnbrechend für die Kunstgeschichte waren und dementsprechend gefeiert wurden.

In dieser Veranstaltungsreihe werden anhand von ausgewählten Bildbeispielen einige solcher skandalösen Werke aus den unterschiedlichen Epochen des 19. und 20. Jahrhunderts vorgestellt, die damals für Furore sorgten und heute sehr berühmt sind. Erfahren Sie auch mehr darüber, warum manch bedeutende Kunst in ihrer Zeit geächtet und verboten wurden.

Kunsthistorische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Samstag, 23. September 2023, 14.30 bis 17 Uhr

Provokationen in der Malerei von der Romantik bis zum Realismus
Teilnahme: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro (für Mitglieder des Museumsfördervereins)
Anmeldung erforderlich 0 23 23 / 16 - 26 11 oder emschertal-museum@herne.de
Referentin: Dr. Birgit Poppe

Weitere Termine: jeweils 14.30 bis 17 Uhr
14. Oktober 2023 - Skandalbilder vom Impressionismus bis zum Expressionismus
4. November 2023 - Neue Kunstideen vom Surrealismus bis zur Abstraktion

Glöckchen, Glanz und Gabenbringer - O du fröhliche Weihnachtszeit! Vom ersten Advent bis ins Neue Jahr herrscht in vielen Ländern eine besondere Atmosphäre wundersamer Stimmung. Anhand von vielen Bildbeispielen erzählt Dr. Birgit Poppe in diesem Vortrag allerlei Wissens- und Staunenswertes über traditionelle Bräuche, schöne Dekorationen und besondere Genüsse rund ums Fest, vom Weihnachtsmann bis zum Christkind, vom Tannenbaum bis zum Festtagsbraten.

Nach ihrem Buch "Frauen feiern Weihnachten" hat die Kunst- und Kulturhistorikerin kürzlich auch ein spannendes Weihnachtsquiz veröffentlicht, das als buntes Spiel auf die wunderbare Adventszeit einstimmen will. Lassen Sie sich auch von den Bildern und Geschichten dieses Vortrags verzaubern, denn für die meisten ist Weihnachten das schönste Fest der Welt!

Samstag, 2. Dezember 2023, 15 Uhr
Referentin: Dr. Birgit Poppe
Eintritt: 5 Euro
Anmeldung erforderlich 0 23 23 / 16 26 11 oder emschertal-museum@herne.de
2023-09-13