Veranstaltungen im Schloss

Schloss Strünkede

Das Emschertal-Museum der Stadt Herne bietet an jedem zweiten Sonntag im Monat kostenfreie Führungen an.

Die nächste Sonntagsführung führt die Besucher durch unsere Sonderausstellung „It’s tea time. Teegenuss in Messing“ im Schloss Strünkede.

Von der Teeurne bis zum Samowar, vom Wasserkocher bis zur Dröppelminna:
Die Ausstellung gibt einen spannenden Einblick in 300 Jahre Teekultur in Westeuropa. Die zum einstigen Luxusgetränk zugehörigen Zeremonien spiegeln sich in über einhundert Objekten aus Messing wider, die die Entwicklung vom Klassizismus bis hin zum modernen Design nacherzählen.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Anlässlich dieses Angebotes ist der Eintritt im Schloss Strünkede und im Heimatmuseum Unser Fritz am 9. Juni 2019 von 15 bis 17 Uhr frei!

Sonntag, 9. Juni 2019, 15 Uhr
Führung für Erwachsene
Entgeltfrei; Anmeldung nicht erforderlich
Emschertal-Museum Herne Schloss Strünkede
Karl-Brandt-Weg 5 – 44629 Herne
Telefon 0 23 23 / 16 - 2611

Frei nach dem Märchen von Wilhelm Hauff.

Das NN Theater, ein Stammgast im Schlosshof Strünkede, widmet sich in seiner neuesten Produktion dem Märchen „Das kalte Herz“, dem Kernstück des Almanachs „Das Wirtshaus im Spessart“ von Wilhelm Hauff. Dieses Stück enthält alle Zutaten, die das Kölner Ensemble so liebt: eine dunkle, tiefe Geschichte mit archetypischen Figuren, verblüffende Wendungen und viele Anknüpfungspunkte an die Gegenwart.

Peter Munk, ein junger Kohlenbrenner aus dem Schwarzwald, fühlt sich abgehängt. Er sehnt sich nach Geld, Tanz im Wirtshaus, Glück im Spiel und schönen Kleidern. Mit dem unheimlichen Waldschrat Holländer-Michel geht er einen verhängnisvollen Handel ein: er tauscht sein warmes, schlagendes Herz gegen einen Stein. Er erlebt eine steile Karriere als Glasmacher mit Ruhm, Reichtum und gesellschaftlichem Aufstieg. Sein Herz jedoch empfindet nur noch Kälte, Gram und Härte. Tiefe Urängste bohren dennoch in ihm: Hat er die richtige Entscheidung getroffen? Und falls nicht, kann er das kalte Herz je wieder loswerden?

Das NN Theater begibt sich in eine märchenhafte Welt voller Symbole, Magie und unglaublicher Begebenheiten. Wo Hass, Ausgrenzung und Egoismus um sich greift, können uns Märchen vielleicht einen überraschenden Weg aufzeigen.

Eine respektlos-respektvolle Inszenierung mit gewohnt rasanten Rollenwechseln, viel Humor, einer gehörigen Portion Musik und der wilden Räubergeschichte aus der Rahmenhandlung des “Wirtshaus im Spessart“.


Schlosshof Strünkede
Karl-Brandt-Weg 5
44629 Herne

Samstag, 6. Juli 2019 Einlass 20 Uhr / Beginn der Aufführung 21 Uhr
Sonntag, 7. Juli 2019 Einlass 19 Uhr / Beginn der Aufführung 20 Uhr
Eintritt: Vorverkauf 8,10 Euro, ermäßigt 7 Euro / Abendkasse 9 Euro, ermäßigt 8 Euro (inklusive Vorverkaufs- und Systemgebühren)

Bitte beachten Sie:
Diese Veranstaltung hat einen Ausweichspielort! Bei unsicheren Wetterprognosen behalten wir uns auch aus Sicherheitsgründen vor, die Veranstaltungen des NN Theaters in das Volkshaus Röhlinghausen (Am Alten Hof 28, 44651 Herne) zu verlegen. Den endgültigen Spielort geben wir ab Mittwoch, den 3. Juli 2019 unter www.emschertal-museum.herne.de bekannt!

Vorverkaufsstellen
proticket-Hotline Tel. 0231 / 917-2290, www.proticket.de
Stadtmarketing Herne GmbH, Kirchhofstraße 5, 44623 Herne, Telefon: 0 23 23 / 9 19 05 14
Bürgerlokal Wanne, Hauptstraße 241, 44649 Herne (WEZ), Telefon: 0 23 23 / 16 - 1616

15 Uhr Führung durch das Schloss Strünkede und seine Sammlung mit der Kunsthistorikerin Ulrike Most

16 Uhr Konzert in der Schlosskapelle von Schloss Strünkede
„Märchen des Mittelalters – Schlösser in Märchen“ mit Jessica Burri, Sopran und Dulcimer
In diesen Märchen, die nachweislich aus dem Mittelalter stammen, bekommen die Zuhörer einen Einblick in die Welt des Mittelalters mit Geschichten über Prinzessinnen, Ritter und verwunschene Tiere. Jessica Burri erzählt diese
Geschichten in mittelalterlicher Gewandung mit Klang, abgerundet durch mittelalterliche Musikstücke, die genau auf die Märchen abgestimmt sind.
Dabei wird das Thema „Denkmal“ aufgegriffen, da alle Märchen von Königen, Prinzessinnen und deren Schlössern erzählen.
In den USA geboren, kam Jessica Burri nach dem Besuch der Eastman School of Music nach Köln, um ihre Ausbildung fortzusetzen. Im Laufe ihrer langjährigen Arbeit als Opern- und Konzertsängerin spezialisierte sie sich auf selbst komponierte und arrangierte Lieder auf dem Dulcimer, einem altenglischen Saiteninstrument. Ihr Repertoire reicht dabei von Stücken des Mittelalters bis hin zu denen des 20. Jahrhunderts.
Aus ihrer Arbeit entstand bereits das Programm „Märchen und Musik“, eine Zusammenstellung klassischer und selbst verfasster Märchen, ergänzt mit speziell komponierten Musikstücken und klangvollen Textuntermalungen.

Sonntag, 8. September 2019
Eintritt / Teilnahme: entgeltfrei
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Schloss Strünkede – Karl-Brandt-Weg 5 – 44629 Herne
Schlosskapelle Strünkede – Karl-Brandt-Weg 4 – 44629 Herne

100 Jahre Bauhaus-Jubiläum, das ist 2019 ein besonderes Fest in der thüringischen Stadt Weimar und Anlass, ein neues Bauhaus-Museum zu eröffnen, das die Gedankenwelt der Bauhäusler widerspiegelt. Einige Jahre öffnete sich die geschichtsträchtige Kulturstadt, die mit ihren inspirierenden Erinnerungsorten zu Goethe, Schiller und Herder eigentlich als Klassikerstadt bekannt ist, der künstlerischen Avantgarde. Bereits seit dem 16. Jahrhundert gab es hier das Cranachhaus, den berühmten Cranach-Altar kann man in der Herderkirche besichtigen. Alle wollen zudem das Denkmal des Dichterpaares Goethe und Schiller vor dem Theater sehen, aber wer kennt die Geschichte des Gänsemännchenbrunnens gegenüber dem Schillerhaus? Noch heute atmet die kleine Stadt Weimar viel Zeitgeist vergangener Jahrhunderte mit unzähligen sehenswerten Orten, von denen einige mit ihren Geschichten in diesem Vortrag vorgestellt werden. Anhand von Fotografien führt er vorbei an den alten Häusern und Schlössern prominenter Bewohner, an diversen Museen, originellen Läden und traditionsreichen Gaststätten, an imposanten Denkmälern und ausgefallenen Brunnen sowie am unvergleichlichen Ilmpark.

Donnerstag, 10. Oktober, 19 Uhr
Emschertal-Museum Schloss Strünkede – Karl-Brandt-Weg 5 – 44629 Herne
Referentin: Dr. Birgit Poppe
Eintritt frei
Eine Veranstaltung der „Freunde des Emschertal-Museums“

Künstlercafé

Das Thema Stillleben wurde im Barock modern. Mit Skizzen haben sich die Künstler auf die großen Gemälde vorbereitet. Im Roten Saal von Schloss Strünkede werden wir mit unterschiedlichen Materialien ein Stillleben von allen Seiten betrachten und zeichnen.

Samstag, 15. Juni 2019, 14:30 bis 16:30 Uhr
Das Künstlercafé ist ein Workshop für Jugendliche und Erwachsene
entgeltfrei
Emschertal-Museum Schloss Strünkede – Karl-Brandt-Weg 5 – 44629 Herne

Auf den polierten Teekannen in der Sonderausstellung „It’s tea time. Teegenuss in Messing“ spiegelt und reflektiert das Licht. Diesem Spiel von Licht und Schatten werden wir uns widmen.

Samstag, 13. Juli 2019, 14:.30 bis 16.:30 Uhr
Das Künstlercafé ist ein Workshop für Jugendliche und Erwachsene
entgeltfrei
Emschertal-Museum Schloss Strünkede – Karl-Brandt-Weg 5 – 44629 Herne

Vergängliche Objekte im Außenraum zu gestalten ist das Ziel der LandArt. Wir sammeln und gestalten im Park und rund ums Schloss Strünkede.

Samstag, 31. August 2019, 14:30 bis 16:30 Uhr
Das Künstlercafé ist ein Workshop für Jugendliche und Erwachsene
entgeltfrei
Emschertal-Museum Schloss Strünkede – Karl-Brandt-Weg 5 – 44629 Herne

Bäume und Blätter haben ihre ganz eigene Wuchsform und Struktur. Wir zeichnen und gestalten unsere eigenen Bäume und Blätter.

Sonntag, 22. September 2019, 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Das Künstlercafé ist ein Workshop für Jugendliche und Erwachsene
entgeltfrei
Emschertal-Museum Schloss Strünkede – Karl-Brandt-Weg 5 – 44629 Herne
  • Künstlercafé - Barockes Stilleben (15. Juni)
  • Künstlercafé - Licht und Schatten (13. Juli)