Straßen in Herne

Eberhard-Wildermuth-Straße

Benennung: 26. Januar 1953, Stadtverordnetenversammlung der Stadt Herne
Stadtteile: Sodingen
Ortsteile: Horsthausen
Link zum Geoportal

Eberhard Hermann Wildermuth (geboren am 23. Oktober 1890 in Stuttgart, gestorben am 9. März 1952 in Tübingen) war vom 20. September 1949 bis zu seinem Tod Bundesminister für Wohnungsbau. Er hatte sich zu Beginn der 1950er Jahre dafür eingesetzt, dass beim Bau der Bergmannssiedlung Pantringshof die 1949 gegründete Bergarbeiter-Wohnungsbaugesellschaft „Glückauf“ Herne steuerlich so gestellt wurde, wie die gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaften. Die Häuser für Belegschaftsmitglieder des Steinkohlenbergwerks Friedrich der Große wurden ab 1952 errichtet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte ans Stadtarchiv.


Quelle: "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße"
Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen
bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt
Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997

Straßen
2017-01-09