Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:
Homepage / Rathaus

Rathaus


Pressemeldungen

Meldung vom 25. November 2022

Emschertal-Museum hat eigene Pixi-Bücher

Schloss Strünkede und das Heimatmuseum Unser Fritz haben jeweils ein eigenes Pixi-Buch. In Kooperation mit dem Carlsen-Verlag ermöglichte es der Deutsche Museumsbund den teilnehmenden Museen, ihre Häuser zum Schauplatz einer spannenden Geschichte zu machen.

mehr zur Meldung: Emschertal-Museum hat eigene Pixi-Bücher


Meldung vom 25. November 2022

Tiefbau und Verkehr nur eingeschränkt erreichbar

Der Fachbereich Tiefbau und Verkehr, Technisches Rathaus, Langekampstraße 36, ist am Mittwoch, 30. November 2022, wegen einer Mitarbeitendenversammlung von 11 bis 14 Uhr nicht erreichbar.


Meldung vom 25. November 2022

Bürgertelefon weiterhin nicht besetzt

Das städtische Beschwerdemanagement ist wegen Personalausfällen bis einschließlich Freitag, 2. Dezember 2022, nicht telefonisch erreichbar. Die Stadt Herne bittet Bürger*innen, ihre Anliegen ausschließlich per E-Mail an buergerlokal@herne.de zu senden. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung kommen.


Meldung vom 25. November 2022

Rat der Stadt Herne tagt

Am Dienstag, 29. November 2022, tagt der Rat der Stadt Herne. Die Sitzung beginnt um 16 Uhr im Ratssaal (Raum 312) des Herner Rathauses.

mehr zur Meldung: Rat der Stadt Herne tagt


Meldung vom 24. November 2022

Herner Künstlerbund stellt im Rathaus Herne aus

Seit 2008 ist die Jahresausstellung des Herner Künstlerbundes (HKB) im Herner Rathaus eine feste Größe. Sie musste nur einmal, im Jahr 2020, coronabedingt ausfallen. Die aktuelle Jahresausstellung wird am Freitag, 25. November 2022, um 17 Uhr im Herner Rathaus, Friedrich-Ebert-Platz 6, eröffnet.

mehr zur Meldung: Herner Künstlerbund stellt im Rathaus Herne aus


Meldung vom 16. November 2022

Bürger*innen können sich an Digitalisierung beteiligen

Am Donnerstag, 1. Dezember 2022, lädt die Stadt Herne alle interessierten Bürger*innen zu einer Stadtkonferenz zum Thema „Digitalstrategie 2030+“ im Bürger*innensaal des Sud- und Treberhauses, Eickeler Markt 1, ein. Die Strategie wird themenübergreifende Lösungen liefern, um die Digitalisierung in der Stadtgesellschaft, Politik und Verwaltung sowie ihren Tochtergesellschaften weiter voranzutreiben.

mehr zur Meldung: Bürger*innen können sich an Digitalisierung beteiligen


Meldung vom 16. November 2022

Fachtag thematisiert Meinungsklima

Am Mittwoch, 7. Dezember 2022, findet in der Volkshochschule Wanne, Wilhelmstraße 37, von 9:30 bis 14:30 Uhr der Fachtag „Meinungsklima(wandel) – Politische Polarisierung in Krisenzeiten“ statt. Verschiedene Vorträge beleuchten, wie es um Meinungsklima und Debattenkultur in Deutschland bestellt ist und was das schnelle Aufeinanderfolgen von verschiedenen krisenhaften Zuständen mit der Gesellschaft sowie dem Umgang miteinander macht.

mehr zur Meldung: Fachtag thematisiert Meinungsklima


Meldung vom 09. November 2022

Herne gedenkt der Opfer der Pogromnacht

Wie in ganz Deutschland wurden auch in Herne am 9. November 1938 jüdische Geschäfte und Wohnungen zerstört und Synagogen in Brand gesteckt. Deshalb gedachte Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda am Standort der ehemaligen Wanne-Eickeler Synagoge heute der Opfer der Pogromnacht.

mehr zur Meldung: Herne gedenkt der Opfer der Pogromnacht


Meldung vom 28. Oktober 2022

Wohngeld online beantragen

Im Online-Service-Portal der Stadt Herne unter serviceportal.herne.de können Bürger*innen ab sofort Wohngeld online beantragen. Der Antrag kann direkt online ausgefüllt und eingereicht werden. Über das Stichwort „Wohngeld“ in der Suche geht es zum Antrag. Dort finden sich auch weitere ausführliche Informationen.

mehr zur Meldung: Wohngeld online beantragen


Meldung vom 19. Oktober 2022

Willi Thiesmeier ab sofort Teil der Hall of Fame

Die 2019 im Herner Rathaus eröffnete Hall of Fame für den Herner Sport ist um ein geschichtsträchtiges Exponat eines großen Sportsmannes reicher.

mehr zur Meldung: Willi Thiesmeier ab sofort Teil der Hall of Fame


Meldung vom 11. Oktober 2022

Bewohnerparkausweis online beantragen

Im Online-Service-Portal der Stadt Herne können Bürgerinnen und Bürger ab sofort den Bewohnerparkausweis online beantragen, bezahlen und sich anschließend nach Hause schicken lassen.

mehr zur Meldung: Bewohnerparkausweis online beantragen


Meldung vom 05. Oktober 2022

Geflügelpest: Frühzeitig Vorkehrungen treffen

Geflügelhalter in Herne sollten sich auf eine mögliche Aufstallpflicht vorbereiten. Nach dem Auftreten der Aviären Influenza (HPAIV, Geflügelpest) in Bottrop-Kirchhellen gilt diese ab Mittwoch, 5. Oktober 2022, bereits in Teilen von Dorsten, Gladbeck, Herten und Marl.

mehr zur Meldung: Geflügelpest: Frühzeitig Vorkehrungen treffen


Meldung vom 27. September 2022

Stadt Herne beteiligt sich an RVR-Informationskampagne

Die Selbsthilfefähigkeit der Menschen stärken, Energienotlagen verhindern, das Krisenmanagement stärken - besser bereit sein. Das ist das Ziel einer neuen regionalen Informationskampagne, der sich alle 53 Kommunen des Ruhrgebiets und der Regionalverband Ruhr angeschlossen haben. Die gemeinsame Kampagne mit dem Slogan "#besserbereit" startet Ende September von Duisburg bis Dortmund, von Xanten bis Breckerfeld.

mehr zur Meldung: Stadt Herne beteiligt sich an RVR-Informationskampagne


Meldung vom 22. September 2022

Netzwerk richtet Hilfsfonds „Herne solidarisch“ ein

Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda stellt den Hilfsfonds „Herne solidarisch“ vor. Durch die gemeinsame Aktion des Vereins „Herne hilft“, der Schuldnerberatung, des Deutschen Roten Kreuzes Herne, des Caritasverbands Herne, des Zeppelin-Zentrums und des städtischen Ehrenamtsbüros sollen Hernerinnen und Herner unterstützt werden, die auf Grund der steigenden Energiepreise in diesem Winter eventuell finanziell ans Limit kommen.

mehr zur Meldung: Netzwerk richtet Hilfsfonds „Herne solidarisch“ ein


Meldung vom 19. September 2022

Dr. Martin Krause wird neuer Leiter des Fachbereichs Personal und Zentraler Service

Dr. Martin Krause wird bei der Stadt Herne ab dem 1. November 2022 neuer Leiter des Fachbereichs Personal und Zentraler Service. Er setze sich in einem externen Auswahlverfahren durch, das die Stadt Herne durchgeführt hat.

mehr zur Meldung: Dr. Martin Krause wird neuer Leiter des Fachbereichs Personal und Zentraler Service


Meldung vom 14. September 2022

Stadt Herne baut Online-Services aus

Von der Hundesteuer über Standesamturkunden bis zur KFZ-Anmeldung: Immer mehr Dienstleistungen können über das Serviceportal der Stadt Herne online beantragt werden. Mit Start des Online-Service-Portals im Dezember 2021 gingen zunächst nur einige Pilotangebote online. Doch das Angebot der Stadtverwaltung wächst stetig.

mehr zur Meldung: Stadt Herne baut Online-Services aus


Meldung vom 13. September 2022

Ehrenamtsbüro Herne startet Imagekampagne

Das Ehrenamt soll stärker in den Fokus der Hernerinnen und Herner gestellt werden. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Armin Kurpanik, Leiter des Ehrenamtsbüros, stellten die Kampagne „Herne engagiert“ am Montag, 12. September 2022, vor.

mehr zur Meldung: Ehrenamtsbüro Herne startet Imagekampagne


Meldung vom 08. September 2022

Fachtag thematisiert das Meinungsklima der Gesellschaft

Am Mittwoch, 7. Dezember 2022, gibt es von 9:30 bis 16 Uhr einen Fachtag mit dem Thema „Meinungsklima (Wandel-) Argumentieren.Zuhören.Tolerieren?“ in der Volkshochschule Wanne, Wilhelmstraße 37. Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung der „Partnerschaft für Demokratie“ in Herne und der Kampagne Herne mit Respekt, die von der städtischen Stabsstelle „Zukunft der Gesellschaft“ verantwortet wird.

mehr zur Meldung: Fachtag thematisiert das Meinungsklima der Gesellschaft


Meldung vom 07. September 2022

Angepasste Impfstoffe bald verfügbar

Die auf die Corona-Variante Omikron BA.1 angepassten Impfstoffe von Moderna und Biontech werden in wenigen Tagen in Herne erwartet und sollen dann unter anderem in den Impfstellen der Koordinierenden Covid-Impfeinheit (KoCI) im City Center an der Bahnhofstraße in Herne-Mitte und an der Hauptstraße 221 in Wanne-Mitte verimpft werden. Sofern bis dahin eine STIKO-Empfehlung vorliegt, wird dies ab dem 15. September möglich sein.

mehr zur Meldung: Angepasste Impfstoffe bald verfügbar


Meldung vom 17. August 2022

„Klimaschutz mit BRAvour“: Herne ist dabei

Als eine von 80 Kommunen beteiligt sich Herne an der Kampagne „Klimaschutz mit BRAvour“ der Bezirksregierung Arnsberg. Der Klimawandel ist mit den andauernden hohen Temperaturen und den damit einhergehenden Gefahren für alle spürbar. Zusätzlich sind alle dazu aufgerufen Energie einzusparen, denn Gas wird knapper, Strom immer teurer.

mehr zur Meldung: „Klimaschutz mit BRAvour“: Herne ist dabei


Meldung vom 22. Juli 2022

Gas: Herne ist gut vorbereitet

Die Stadt Herne hat sich mit Vertretern der kritischen Infrastruktur im Hinblick auf die aktuelle Situation der Gasversorgung abgestimmt. Thema war die Sicherheit aus technischer, öffentlich-rechtlicher und gesundheitlicher Sicht. Ziel des Treffens war, die aktuelle Versorgungslage zu beurteilen und sich über den jeweiligen Vorbereitungsstand gegenseitig zu informieren.

mehr zur Meldung: Gas: Herne ist gut vorbereitet


Meldung vom 10. März 2022

Corona-Krisenstab tagt künftig anlassbezogen

Nach 186 Sitzungen seit dem 10. März 2020 und 457 Lageberichten an die Bezirksregierung Arnsberg wechselt der Corona-Krisenstab der Stadt Herne nach auf den Tag genau zwei Jahren vom regelmäßigen Sitzungsmodus in einen anlassbezogenen Modus. Damit folgt die Stadt Herne dem Vorgehen des Krisenstabs bei der Bezirksregierung. Der Krisenstab tritt künftig dann zusammen, wenn Entscheidungen zur Coronapandemie auf kommunaler Ebene für die Stadt Herne zu treffen sind.

mehr zur Meldung: Corona-Krisenstab tagt künftig anlassbezogen


Meldung vom 04. März 2022

Covid-19: Novavax-Impfungen für alle ab 18 Jahren

Die Pandemie-Lage in Herne entspannt sich weiterhin. In Herne sind sowohl mRNA-Impfstoffe als auch der Proteinimpfstoff Novavax erhältlich. Derzeit gibt es genügend Impfstoff für alle Impfwilligen, die Priorisierung ist inzwischen aufgehoben.

mehr zur Meldung: Covid-19: Novavax-Impfungen für alle ab 18 Jahren


Meldung vom 03. März 2022

Neue Corona-Schutzverordnung gilt ab 4. März

Die NRW-Landesregierung setzt die von Bund und Ländern gemeinsam beschlossene weitere Öffnungsperspektive um. Die Corona-Schutzverordnung wird entsprechend angepasst. Die neuen Regelungen treten am Freitag, 4. März 2022, in Kraft.
Das NRW-Gesundheitsministerium weist auf die Änderungen in einer Pressemitteilung hin.
Hier gelangen Sie zur neuen Corona-Schutzverordnung (in der gültigen Fassung ab dem 4. März 2022).


Meldung vom 23. Februar 2022

Novavax kommt nach Herne

Die Pandemie-Lage in Herne entspannt sich leicht. Die Lage in den Krankenhäusern ist ruhig, die Zahl der Neuinfektionen geht zurück und die kritische Infrastruktur hat keine Schwierigkeiten mit Krankenständen der Mitarbeitenden. Auch die HCR ist wieder zum regulären Fahrplan zurückgekehrt. Der Krisenstab geht von einer weiterhin guten Entwicklung in Herne aus.
Anfang März werden die ersten Dosen Novavax in Herne erwartet. Vormerkungen sind unter https://impfzentrum.drk-herne.de/kontakt möglich.


Meldung vom 17. Februar 2022

Lage in Herne entspannt sich ein wenig

Die vierte Welle in Herne ist gebrochen, das Infektionsgeschehen lässt langsam nach. Trotzdem bleiben die Inzidenzen hoch und noch immer infizieren sich viele Hernerinnen und Herner mit Covid-19. Bei vielen Geimpften verläuft die Krankheit aber milder. In Herne gab es bislang keine Engpässe in der Gesundheitsversorgung.

mehr zur Meldung: Lage in Herne entspannt sich ein wenig


Meldung vom 09. Februar 2022

Land greift Herner Anregung zu Tests in Kitas auf

Das Land NRW hat in der neuen Corona-Betreuungs-Verordnung eine Anregung des Herner Krisenstabs aufgenommen und die Testpflicht in Kitas neu geregelt. „Die Stadt Herne legt großen Wert darauf, die Jüngsten und das Kita-Personal so gut wie möglich vor einer Ansteckung zu schützen. Deswegen hat sich der Krisenstab eine engere landesweite Regelung gewünscht. Zumal die Kinder die Infektionen häufig in ihre Familien hineintragen. Diese Dynamik wollen wir durchbrechen“, so Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda.

mehr zur Meldung: Land greift Herner Anregung zu Tests in Kitas auf


Meldung vom 07. Februar 2022

Keine Verzögerung bei Herner Inzidenzen

In Herne liegt die aktuelle Inzidenz bei 2000 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. Besonders be-troffen sind Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 14 Jahren mit einer Inzidenz von 4890. Zunehmend ist aber auch die Elterngeneration betroffen. Die Herner Zahlen sind derzeit tagesaktuell, es gibt keinen Bearbeitungsrückstand im Gesundheitsamt.

mehr zur Meldung: Keine Verzögerung bei Herner Inzidenzen


Meldung vom 31. Januar 2022

Inzidenz bei Schülerinnen und Schülern hoch

In Herne sind am Montagmorgen, 31. Januar 2022, 730 Neuinfizierte mit Covid-19 gemeldet worden. Die Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 1970,2. Besonders hoch ist die Inzidenz bei den Fünf- bis 14-Jährigen: Sie liegt bei 5010 Neuinfektionen pro 100.000 Personen innerhalb von sieben Tagen. Bei den 15- bis 34-Jährigen liegt die Inzidenz bei 2872 Neuinfektionen.

mehr zur Meldung: Inzidenz bei Schülerinnen und Schülern hoch


Meldung vom 31. Januar 2022

Neue Regelungen für Quarantänen

Wer mit Covid-19 infiziert ist, ist laut Corona-Test-und-Quarantäne-Verordnung verpflichtet, sich von anderen Menschen zu isolieren. Dafür hat bisher das Gesundheitsamt eine Ordnungsverfügung verschickt. Diese konnte dem Arbeitgeber vorgelegt werden, um Lohnfortzahlung im Krankheitsfall zu bekommen. Ab sofort genügt es, den Nachweis eines positiven Schnelltests oder PCR-Tests beim Arbeitgeber vorzulegen. Eine Ordnungsverfügung ist nicht mehr nötig.

mehr zur Meldung: Neue Regelungen für Quarantänen


Meldung vom 25. Januar 2022

Krisenstab: Appell an das Land in Schulen auf Schnelltests zu setzen

Die Stadt Herne ist - unabhängig davon, ob PCR-Pooltest oder Schnelltest - weder für die Organisation noch für die Durchführung der Tests an Schulen zuständig. Es ist der Stadtverwaltung jedoch bekannt, dass auf der Schulebene, aufgrund der langen Wartezeiten auf die Ergebnisse der Pool-Tests an den Grund- und Förderschulen, der Wunsch besteht, wieder zu den Schnelltests zurückzukehren. Der Krisenstab der Stadt Herne appelliert an das Land NRW, diesen Wechsel zu ermöglichen. Dadurch würden Lehrkräften und Eltern lange Wartezeiten auf die Poolergebnisse erspart, eine tägliche Testung der Kinder ermöglicht und wichtige Laborkapazitäten freigegeben.

mehr zur Meldung: Krisenstab: Appell an das Land in Schulen auf Schnelltests zu setzen


Meldung vom 04. Januar 2022

Beratungen des Krisenstabs zur Coronalage

Mit der aktuellen Coronalage in Herne hat sich der Krisenstab der Stadt am Dienstag, 4. Januar 2022, befasst. Inzwischen sind in Herne 134 Fälle der Omikronvariante des Coronavirus nachgewiesen. Aus diesem Grund weist der Krisenstab auf die Impfmöglichkeiten in Herne hin.

mehr zur Meldung: Beratungen des Krisenstabs zur Coronalage


Meldung vom 28. Dezember 2021

Beratungen des Krisenstabs zur Coronalage

Der Krisenstab der Stadt Herne hat am Dienstag, 28. Dezember 2021, zur aktuellen Coronalage beraten. Inzwischen sind in Herne 46 Fälle der Omikronvariante des Coronavirus nachgewiesen. Der Krisenstab weist daher noch einmal auf die vielfältigen Möglichkeiten einer Impfung in Herne hin, die gegenwärtig den besten Schutz vor schweren Krankheitsverläufen auch bei der sehr ansteckenden Omikronvariante darstellt.

mehr zur Meldung: Beratungen des Krisenstabs zur Coronalage


Meldung vom 25. November 2021

Krisenstab hat zur Coronalage beraten

Im Nachgang zum gestrigen Impfgipfel haben sich weitere Stellen gemeldet, die sich am Herner Adventsimpfen am Samstag, 11. Dezember 2021, beteiligen werden. Die Evangelische Krankenhausgemeinschaft Herne, Castrop-Rauxel wird an diesem Tag im Seminarzentrum am Evangelischen Krankenhaus an der Wiescherstraße eine Impfstelle einrichten.

mehr zur Meldung: Krisenstab hat zur Coronalage beraten