Fachbereich Bürgerdienste

Die Stadt Herne bittet um Verständnis, dass aufgrund der Erlasslage aus Düsseldorf und den Einschätzungen des Robert Koch-Instituts Serviceleistungen der Verwaltung neu organisiert werden. Das Infektionsrisiko für Bürgerinnen und Bürger, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird so gesenkt.

Aus diesem Grund bittet die Stadtverwaltung Herne grundsätzlich darum, Anliegen, die nicht zwangsläufig den persönlichen Kontakt erfordern, erst einmal telefonisch oder per E-Mail vorzubringen. Aufgrund der Vielzahl der Anrufe und der eingehenden Mails kann es zu Verzögerungen bei der telefonischen Erreichbarkeit und der Beantwortung der eingehenden Mails kommen. Die Stadt Herne bittet um Verständnis.

2020-04-30